Releases

Veröffentlicht am 09.08.2016 von Claudia Niedermeier

0

Le café abstrait feiert 20-jähirges Jubiläum

Seit inzwischen 20 Jahren sammelt Raphaël Marionneau erstklassige Songs aus den Bereichen Electro, Jazz, Klassik und World Music für seine ChillOut-Alben „le café abstrait“. Das Jubiläum wurde mit der Neuerscheinung „le café abstrait volume 11“ gefeiert.

Trotz jahrelanger Arbeitserfahrung ist die neuste musikalische Zusammenstellung von Raphaël Marionneau wieder sehr frisch. „le café abstrait volume 11“ besteht aus drei CDs, die klanglich die Stimmung von Nachmittag, Abend und Nacht widergeben. Die erste CD beginnt sehr clubbig und greift viele Deep House-Sounds auf. Raphaël Marionneau erklärt hierzu, dass man sich einen sonnigen Nachmittag am Strand vorstellen sollte. Ein Tag, bei dem man voller Vorfreude auf den Abend ist. Dafür hat der in Hamburg lebende DJ Songs von Traumer, Rodg oder auch 3 Baleaoros ausgewählt.

Die Sonne geht langsam unter

Die zweite CD beginnt wesentlich ruhiger als die erste und repräsentiert damit die verschwindenden Sonnenstrahlen des Tages. Mit jedem weiteren Song auf der CD darf sich der Hörer mehr und mehr entspannen und den Tag ausklingen lassen. Er kann Kraft sammeln und sich seiner Gedankenwelt hingeben. Klänge von Mohamad H. Moslemi aus Teheran oder scann-tec stellen Musik aus den unterschiedlichsten Kulturen vor. Das ist eine der Hauptaufgaben, denen Raphaël Marionneau mit seinem Album nachgeht. Er will ChillOut-Musik aus aller Welt zusammenbringen und sie dem Hörer präsentieren.

Verträumte Klänge der Nacht

Die dritte CD, die als klangliches Spiegelbild der Nacht gesehen werden darf, stellt dem Hörer  verträumte (Klavier-)Musik vor. Mystische Sounds nehmen ihn gefangen, allerdings auf eine äußerst angenehme Weise. Man möchte diese fantastische Traumwelt gar nicht mehr verlassen, sondern der Musik stundenlang lauschen. Sehr empfehlenswert ist der zweite Track „azur“ von troels hammer. Trotz seines zurückhaltenden Charakters hat er eine unglaublich beruhigende und positive Wirkung.

Cover LCA11_300dpi

Cover von „le café abstrait volume 11“ © Stereo Deluxe

Ein Traum, der immer noch andauert

Vor 20 Jahren begann die Erfolgsgeschichte für Raphaël Marionneau, als zahlreiche Leute rauschende Partys feiern wollten und die Tanzfläche nicht groß genug sein konnte. Raphaël Marionneau grenzte sich bewusst von dieser Idee ab und schaffte eine Chill-Out-Kultur, die sich bis heute gehalten hat. Auch dieses Mal hat es der Hamburger geschafft einen internationalen Mix zu kreieren, der dem Zuhörer eine facettenreiche Reise bietet. Die CD ist am 22. Juli 2016 beim Label Stereo Deluxe erschienen und wurde im Rahmen einer Open-Air-Record-Release-Party im Stadtpark in Hamburg groß gefeiert.

Credits:
Titelbild © 2016 abstrait by raphaël marionneau

Tags: , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht