Konzerte

Veröffentlicht am 19.02.2016 von Johannes R. Buch

0

Fusion Festival 2016

Das Fusion Festival jährt sich dieses Jahr zum 19. Mal. Künstler aus aller Welt treffen hier jeden Sommer auf ein ebenso buntes Publikum. Stattfinden tut das Ganze auf einem ehemaligen Militärflugplatz in Lärz nahe der Mecklenburger Seenplatte.

Konzept des Festivals

Zur Juni/Juli Wende findet einmal jährlich eines der größten Elektrofestivals Deutschland im beschaulichen Mecklenburg-Vorpommern statt. Doch bietet das Fusion Festival außer angesagten Live-Acts auch Theateraufführungen, Kunstinstallationen und Performance-Kunst. Der Grundtenor der Musik ist elektronischer Natur, von Minimal, House, Goa, Drum ‘n Bass über Techno bis Trance. Doch auch Ska, Reggae, Punkrock, Hip-Hop, Jazz und Rock ist auf dem Massenevent zahlreich vertreten. Dritte Wahl, Die Sterne, Jan Delay, Dendemann, Peter Fox, Marsimoto, Andhim, Super Flu, Solomun, The Glitz, Andreas Henneberg, Atmos und viele weitere Künstler waren schon auf diesem einmaligen Festival live zu bestaunen.

„Ferienkommunismus“

Den Veranstaltern zufolge lautet das Motto des Fusion Festivals genau eines, nämlich „Ferienkommunismus“. So sind alle Pfade und Straßennahmen des Festivals nach kommunistischen Vorbildern wie Marx, Lenin oder Ho Chi Minh benannt. Frei von Zwängen und Kontrollen entsteht auf dem Fusion Festival jährlich eine Art Parallelgesellschaft, die auf gegenseitige Toleranz, Umweltbewusstsein und Ablehnung der Konsumgesellschaft aufbaut.

Es gibt keine Großsponsoren oder Werbung auf dem Festival, was für die Veranstalter jährlich zur finanziellen Herausforderung wird. So wurde das Fusion Festival 2014 zum Beispiel mit einer Millionen Euro `Miese´ bilanziert. Wer auf sein Steak nicht verzichten kann, sollte sich dieses und einen Grill mitnehmen, da die Stände des Festivals ausschließlich vegetarische und vegane Speisen anbieten. Aber auch der `Fleischfresser´ am Campinggrill wird hier toleriert. Aufgrund der politischen Positionierung und der Avantgarde-Kunst wird das Fusion Festival bereits als europäisches „Burning Man Festival“ gehandelt.

Besucherzahlen

Seit 1997 sind die Besucherzahlen stetig gestiegen. 2009 fand wohl die größte „Fusion“ mit 80.000 bis 90.000 Besuchern statt, wurde im Folgejahr aber zum ersten Mal limitiert. Das Festival wird nun jährlich für 70.000 Besucher ausgelegt, aufgrund vieler `Zaunspringer´ seit Bestehen des Festivals wurde der Sicherheitsaufwand aber enorm gesteigert. Wer dieses Jahr kein Ticket ergattern konnte hat immer noch die Möglichkeit ein Sonntagsticket an der Konzertkasse vor Ort zu kaufen.

Das offiziell 4 Tage dauernde Festival, welches dieses Jahr vom 29. Juni bis zum 3. Juli stattfindet endet eh meist erst gegen Mitte der folgenden Woche. Wer dieses Festival noch nicht erlebt hat, der hat wirklich etwas verpasst. Keine lästigen Kontrollpunkte, an denen man seine mitgebrachten Getränke abgeben muss, eine Auswahl an guten Künstlern, die einem die Tränen kommen lassen und interessante Menschen aus aller Welt, die man nirgendwo sonst trifft.

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht