Bands

Veröffentlicht am 08.01.2017 von Johannes R. Buch

0

Klangkarussell

Die beiden DJs Tobias Rieser und Adrian Held aus Salzburg bilden zusammen das österreichische Produzenten-Duo Klangkarussell. Mit ihrem Instrumental-Song „Sonnentanz“ wurden die beiden ab 2012 zu Superstars der Electro-Szene.

Zunächst war Tobias Rieser noch solo als Klangkarussell tätig. „herald and i“ war hingegen Adrian Held´s eigenes Electro-Projekt. Beide kennen sich bereits seit 1999 von ihrer gemeinsamen Zeit am Salzburger Gymnasium. Anfangs interessieren sich die jungen Musiker neben der elektronischen Musik auch für Hip-Hop und Drum and Bass. Im Jahr 2011 schließen sich beide zum Duo „Heldenklang“ zusammen und produzieren ihre ersten gemeinsamen Songs. Wegen dem unbekannten Namen und der somit gestifteten Verwirrung änderten sie ihren Namen zurück zu Klangkarussell.

Im Jahr 2014 erschien ihr Debütalbum. Im gleichen Jahr starteten Klangkarussell eine Welttournee, die bis zum September 2015 andauerte. Vor seinem Durchbruch als DJ versuchte sich Tobias Rieser auch als Fußballer. In einem Erste Liga-Spiel des SV Grödig gegen den FC Wacker Innsbruck am 2. August 2008 kommt es sogar zum Profieinsatz als Rieser in der 76. Minute gegen Dietmar Berchthold eingewechselt wird.

„Sonnentanz“

Auf der Musikplattform Soundcloud veröffentlichten Klangkarussell bereits im Herbst 2011 ihren Dauerbrenner „Sonnentanz“. Von trndmusik.de-Magazin wird dieser Titel im Februar 2012 gebloggt, erfährt somit immer mehr Bekanntheit und erreicht im August 2012 die Verkaufscharts Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Am 14. September 2012 erscheint der Titel erstmals auf CD und schafft es in den deutschsprachigen Ländern unter die Top 5 der Singlecharts. Anschließend folgt die Veröffentlichung in weiteren europäischen Ländern und schafft es in den Niederlanden sogar auf Platz 1. Wie eine Hymne erobert der Titel die begeisterte Musikszene.

Mit dem Soul-Sänger Will Heard wird im August 2013 auch eine Vocal-Version des Titels veröffentlicht und schafft es in den britischen Charts auf Platz 3. Vom niederländischen Moderator Domien Verschuuren wurde im März 2013 jedoch eine Doku veröffentlicht, die zeigt, wie Klangkarussell bereits fertige Loops des Samplepakets „Nu Jazz City“ für ihren Super Hit nutzten. Auch wenn die Plattenfirma des Duos – Universal Records mit dessen Sperrung reagierte, existiert bereits ein ähnliches Video auf Youtube.

Als „mixed bag of wannabe summer hits“ wurde das Debütalbum „Netwerk“ von der britischen Zeitung The Guardian betitelt, erhielt aber immerhin noch 3 von 5 möglichen Sternen. Im Herbst 2014 erhalten Klangkarussell den European Border Breakers Award und im Vorjahr bereits die österreichische Auszeichnung Amadeus Austrian Music Award für den „Song des Jahres“.


Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht